Wandern auf Sardinien - Tipps, Touren & Infos 2018

  • Cala Gonone Sardinien

Sardinien bietet seinen Gästen eine große Vielzahl von Wanderungen in einer ebenso fantastischen wie naturbelassenen Landschaft. Die Insel verfügt über äußerst abwechslungsreiche Wanderrouten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Von der gemütlichen Wanderung entlang der Strände der Costa del Sud bis zur mehrtägigen, anspruchsvollen Trekking-Tour durch die Gebirgslandschaften im Inneren der Insel ist alles möglich. Dabei bietet sich häufig auch die Möglichkeit, die Wanderung durch einen Besuch am Strand oder die Besichtigung eines der vielen Zeugnisse aus Sardiniens bewegter Geschichte zu ergänzen. Vielerorts bieten die lokalen Tourismuszentren organisierte und geführte Wanderungen an.

Touren an der Küste - Cala Gonone und Costa del Sud

Die Buchten bei Baunei in der Ogliastra an der Ostküste Sardiniens sind ein Traum für jeden passionierten Wanderer. Die Verbindung aus bis zu 1000m hohen Bergen und dem Meer machen den besonderen Reiz dieses Gebietes aus. Besonders hervorzuheben ist die Cala Gonone . Eine anspruchsvolle Mehrtageswanderung in diesem Gebiet ist der der „ Selvaggio Blu “.

Dabei handelt es sich um eine anspruchsvolle Trekking-Tour mit zum Teil steilen Streckenteilen. Kletterstellen und Abschnitte, in denen Abseilungen notwendig sind, können jedoch über Ausweichrouten umgangen werden. Ein GPS-Gerät sowie die vor Ort erhältliche Wanderkarte sind für diese Tour unerlässlich. Geführte Touren können bei Mediterranea Adventure gebucht werden.

Capo Spartivento Costa del Sud Natürlich gibt es entlang der Küsten Sardinien auch jede Menge Touren für den Gelegenheitswanderer, der einfach nur die unvergleichliche Landschaft genießen will. Die Costa del Sud im Südwesten von Cagliari ist ein gutes Gebiet für einfache Wanderungen entlang der Küste . Zwischen dem Torre de Chia und dem Capo Spartivento erstreckt sich ein Wanderweg entlang der herrlichen, perlweißen Strände, die zum Baden verführen. Diese Wanderung verfügt nur selten über Steigungen und ist bequem in zweieinhalb Stunden zu bewältigen.

Wanderungen im Inselinneren - Supramonte und Monte Sette Fratelli

Supramonte Baunei Die Hochebene von Supramonte ist im Inneren Sardiniens, etwa 18km südlich von Nuoro gelegen. Den Besucher erwartet eine einzigartige Landschaft voller naturbelassener Wälder, in denen Mufflons, Siebenschläfer und Königsadler zu Hause sind. Mit der Schlucht von Goroppu befindet sich einer der tiefsten Canyons Europas ganz in der Nähe. Darüber hinaus gibt es in der Region auch Nuraghen sowie Überreste aus punischer, römischer und vorgeschichtlicher Zeit zu bestaunen. Der Tourismusservice von Orgosolo bietet u.a. geführte Besichtigungen , Trekking-Touren und auch didaktische Umwelterziehungstouren in das Gebiet an.

Nordöstlich von Cagliari lockt mit seinem 62km² großen Areal voller zerklüfteter Berglandschaften und urtümlicher Wälder das Naturschutzgebiet der Monte dei Sette Fratelli zu ausgiebigen Wanderungen. Das Wandergebiet bietet unter anderem eine etwa 5 Stunden lange Wanderung zwischen den Gipfeln der „Sieben Brüder“ und vorbei an einem alten verfallenen Kloster. Der Weg ist teilweise steil und auf den Streckenabschnitten zwischen den Gipfeln müssen kleinere Kletterabschnitte bewältigt werden. Das Gebiet ist über die SS125 von Cagliari aus leicht zu erreichen. Organisierte Touren in das Schutzgebiet werden von der Cooperativa Monte dei Sette Fratelli im südwestlich des Gebietes gelegenen Ort Castiadas angeboten.

Tipps und Informationen

  • Die beste Jahreszeit für Wanderungen auf Sardinien sind Frühling und Herbst. Der Hochsommer mit Spitzenwerten bis zu 40°C im Juli und August eignet sich nicht für anstrengendere Touren. Auch im September kann es auf der Insel noch zu heiß für mehrtägige Touren mit schwerem Gepäck sein. Zudem sollte beachtet werden, dass es im September bereits gegen 19 Uhr dunkel wird.
  • Das 2010 erschienene Buch „Sardinien – Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen“ aus der Reihe Rother Wanderführer bietet in kompaktem und handlichem Format auf 264 Seiten Informationen und Kartenmaterial zu 63 verschiedenen Wandertouren und ist bei Amazon für 14,90€ erhältlich.
  • Zum gleichen Preis ist auch der Wanderführer Sardinien MM-Wandern “ von Sandra Lietze aus dem Michael-Müller Verlag erhältlich. Der Wanderführer eignet sich insbesondere für Wanderungen mit GPS und besticht mit Ausführlichen Karten und Informationen auch über Anfahrt und benötigte Ausrüstung.
  • Wanderkarten für Sardinien sind in Deutschland schwer erhältlich, können aber häufig vor Ort erworben werden. So ist Santa Maria Navarese ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen in der Umgebung von Baunei. Dort kann die Wanderkarte „Ogliastra – Baunei – Santa Maria Navarese“ im Maßstab 1:50.000 und mit Höhenprofil ausgestattet erwerben.
  • Generell werden von vielen Tourismuszentren vor Ort geführte Wanderungen angeboten, auf die man insbesondere als ungeübter Wanderer zurückgreifen sollte.
  • In einigen Gebieten sind Wanderwege nicht ausreichen ausgeschildert und wegen des Untergrundes nicht ohne weiteres erkennbar. Das Mitführen einer Wanderkarte und eines GPS wird daher empfohlen.
  • Auch sollte insbesondere während der Sommermonate immer ein ausreichender Wasservorrat mitgeführt werden.